Einfach Erklärt: IP Adressen, Mac Adressen und Subnetze

Egal ob Fernseher, Kühlschrank, Heizung, Smartphone, Computer oder Tablet jedes mit dem Internet verbundene Gerät brauch eine individuelle IP-Adresse. Aber Warum?

 

Welche Funktion hat eine IP-Adresse?

Um diese Frage zu klären, sollten wir uns bewusstmachen, was eine IP-Adresse ist. Man unterscheidet bei den IP-Adressen bislang zwischen IPv4 und IPv6 Adressen. Beide erfüllen Grundlegend die gleiche Aufgabe. Mit Hilfe der IP Adressen lassen sich die Daten, welche vom dem Computer aus versendet und empfangen werden zu ordnen. So kann man sich eine IP-Adresse wie eine Hausnummer und Adresse vorstellen. Webseiten besitzen ebenfalls eine IP-Adresse. Eine Domain (z.B. Go2Prepaid.de) dient dabei quasi als einfaches Synonym zur IP-Adresse.

 

Wo ist der Unterschied zwischen einer IPv4 und IPv6 Adresse?

Zu Beginn des Internets wurden den Nutzern IPv4 Adressen zugeteilt. Eine mögliche IPv4 Adresse könnte so aussehen: „192.168.0.23“. Das Internet wurde immer beliebter und dadurch die Anzahl an freier IPv4 Adressen weniger. Schnell wurde klar, etwas Neues muss her. Es wurden die IPv6 Adressen entwickelt. Diese werden in den nächsten Jahren die IPv4 Adressen ablösen. Sie erfüllen den identischen Zweck, nur durch den Aufbau (z.B. 2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7347) sind wesentlich mehr Adressen verfügbar. Bereits jetzt surfen einige Nutzer mit einer IPv6 Adresse so griffen im April 2017 über 30% der deutschen Nutzer per IPv6 auf Google zu.

 

Was ist eine MAC Adresse?

Zu Beginn sollte klargestellt werden, dass die MAC Adresse nichts mit den gleichnamigen Geräten von Appel zu tun hat. Die Abkürzung MAC bedeutet in diesem Zusammenhang Media-Access-Control-Adresse. MAC Adressen werden von den Netzwerkadapter Hersteller vergeben und dienen als eindeutiger Indikator. Anders als bei der IP Adresse bleibt die MAC Adresse immer die identische. Eine mögliche MAC Adresse könnte so aussehen: 00:80:41:ae:fd:7e.

 

Was ist ein Subnetz?

Ein Subnetz verrät dem Nutzer wie viele IP Adressen hinter der Adresse stehen.

Ein mögliches Subnetz könnte so aussehen:

Horst Computer

192.168.100.1

Monika Smartphone

192.168.100.2

Horst Smart Watch

192.168.100.3

Monika iPad

192.168.100.4

Wir bedanken uns fürs lesen und hoffen, dass wir euch weiterhelfen konnten. Feedback könnt ihr gerne an blog@go2prepaid.de senden.

Schlagwörter: IP, IP Adressen, Mac Adressen, Subnetze, Netzwerk, Grundlagen, Einsteiger, Hilfe, Tutorial

Ersteller: L.Schoolmann
Datum: 22.05.2017